FF-Übung: Laderfahrer rammt Party-Bus

31.05.2019

Nach einem spektakulären Verkehrsunfall haben die Alarmsirenen am Freitag um 19 Uhr die Feuerwehren der Stadt Osterhofen und des Marktes Winzer sowie den BRK-Rettungsdienst zum Übungseinsatz gerufen:

Ein Laderfahrer hatte einen mit mehreren Personen besetzten Omnibus gerammt, mehrere Personen waren eingeklemmt, lautete die Einsatzmeldung.

Florian Brumm hatte dieses Katastrophen-Szenario für die Großübung ausgearbeitet. Mehrere Personen waren zum Teil schwer verletzt, andere standen unter Schock.

Fast gleichzeitig trafen die Feuerwehren aus Altenmarkt und der Stadt Osterhofen ein, kurz darauf die Kameraden aus Winzer. Als Zuschauer war Kreisbrandinspektor Erwin Wurzer dabei.

Aufgrund der Schockwirkung waren vier Personen vom Bus weggelaufen und wurden zunächst vermisst. Im Bus waren 13 Personen, die von den Feuerwehren schnellstmöglich zu bergen waren. Die Helfer des BRK aus Osterhofen und Schöllnach organisierten zwischenzeitlich eine Verletztensammelstelle und stellten den Abtransport in die Krankenhäuser sicher.

 

Quelle: PNP

Drucken