Bezirksentscheid: Feuerwehrler im Wettbewerb

08.06.2019

  • IMG 0004
  • IMG 0005
  • IMG 0012
  • IMG 0030
  • IMG 0052
  • IMG 0058
  • IMG 0060
  • IMG 0081
  • IMG 0083
  • IMG 0088
  • IMG 0093
  • IMG 0100
  • IMG 0106
  • IMG 0122

Bei angenehmen Temperaturen waren am Wochenende 14 Jugendfeuerwehren im Bezirksentscheid des Bundeswettbewerbes der Jugendfeuerwehren für Niederbayern angetreten, um sich für das Landesfinale in Aschaffenburg in zwei Wochen zu qualifizieren. Die Teilnehmer kamen aus Niederperlesreut, Rehberg, Thannberg/Thurmansbang, Vorderfreundorf, Stadt Freyung, Großarmschlag, Ringelai, Thannberg/Saldenburg, Winkelbrunn, Fürholz und Jandelsbrunn aus dem Landkreis Freyung-Grafenau und aus Taiding, Schöllnach und Osterhofen aus dem Landkreis Deggendorf.

Jede Feuerwehr war mit einer kompletten Löschgruppe bestehend aus Gruppenführer, Maschinist, Melder, Angriffstruppführer mit Angriffstruppmann, Wassertruppführer mit Wassertruppmann und Schlauchtruppführer mit Schlauchtruppmann sowie einem Ersatz angetreten. Bezirksjugendwart Robert Anzenberger aus Gaisbruck bei Vilshofen begrüßte die angetretenen Mannschaften genau wie die die 17 Schiedsrichter bzw. Wertungsrichter aus den Landkreisen Passau, Deggendorf, Pfarrkirchen, Freyung-Grafenau und Regen.

Der Wettbewerb war in zwei Teile aufgeteilt. Im ersten Teil mussten die Jugendlichen einen Staffellauf über 400 Meter absolvieren. Allerdings waren dabei gleichzeitig einige Aufgaben zu bewältigen. So musste ein Läufer einen 15 Meter langen B-Druckschlauch rollen, einer musste über ein dünnes Brett laufen, wieder ein anderer musste auf einer Trage liegend seinen Kameraden erwarten, Gürtel Helm und Handschuhe anziehen, ein anderer musste einen Leinensack ins Ziel werfen und zwei weitere mussten bei der Übergabe einen C-Druckschlauch mit einem Strahlrohr zusammenkuppeln und einen doppelten Ankerstich mit Halbschlag richtig anlegen.

Am Schluss wurde abgerechnet und die besten sechs Gruppen haben sich für den Landeswettbewerb in Aschaffenburg qualifiziert: die Jugendgruppen aus Rehberg, Vorderfreundorf, Winkelbrunn, Niederperlesreut, Fürholz und Schöllnach.

Quelle: PNP

Drucken